Passend zum diesjährigen, leider coronabedingt abgesagten Pfingstturnier, wollten wir nochmals auf das erfolgreiche und umfassend gelungene Pfingstwochenende des Jahres 2018 zurückblicken. 
 
An Pfingstmontag vor mittlerweile drei Jahren ging die 14. Internationale Jugendbegegnung zu Ende. 
Nachdem das Turnier am Samstag mit einem Gottesdienst und einem Umzug zum Sportplatz begann, rollte Samstagnachmittag das erste Mal der Ball beim Eröffnungsspiel zwischen TuS Velen und Malvik Idrettslag.
Die Teilnehmer aus Namibia (SK Windhoek), Belgien (FC Evergem Belzele), Norwegen (Malvik Idrettslag), den Niederlanden (BB Haaksbergen) und Deutschland (Vorwärts Lette, JSG Weseke/Südlohn/Oeding, SV Königshofen und die Gastgeber TuS Velen I und II) kämpften dabei in einer 5er- und einer 4er-Gruppe und den folgenden Halbfinals und dem Finale um den begehrten Pokal. 
Nach drei ereignisreichen Turniertagen mit bestem Wetter, tollem Rahmenprogramm und begeisternden Fußball spielten die Teams aus Norwegen und Namibia (Malvik Idrettslag vs. SK Windhoek) im Finale um den Titel, welches Malvik Idrettslag im Elfmeterschießen für sich entschied. Die Velener A-Jugend schloss das Turnier auf einem überragenden 3. Platz ab und sicherte sich somit die Bronzemedaille. Die B-Jugend (TuS Velen II) landete auf einem beachtlichen 8. Platz.