Vor etwa zwei Wochen machte sich unsere E1 zum Internationalen Turnier auf den Weg nach Holland.

E1 in Holland1
Das zweitägige Turnier sollte als Abschlussfahrt angedacht sein, da sich die Mannschaft, die teilweise sechs Jahre zusammengespielt hat, danach in die oberen D-Jugenden auflöst.
Mit Begleitung der Väter und den Trainern machten sich die Velener in den frühen Morgenstunden auf dem Weg.
 
In Holland angekommen, ging es nach einer Begrüßung bereits in die ersten vier Spiele. Drei Siege und ein Unentschieden ließen die Gesichter der Väter und Kinder Strahlen. Nach dem Mittag standen erneut drei weitere Spiele auf dem Plan. Vorbelastet durch die vorherigen Spiele, dem Schlafmangel und die lange Fahrt, konnte keines der Begegnungen positiv gestaltet werden. Schwierig war es für die Velener die „holländischen Spielregeln“ umzusetzen und zu verteidigen. Dies hatte bereits in den ersten Spielen für viel Verwirrung gesorgt. 

Nachdem die Spiele am Samstag gelaufen waren, bezogen die Turnierteilnehmer mit ihren Vätern in einer Mehrzweckhalle ihre Betten und ließen den Abend am Sportplatz ausklingen.
Gestärkt durch ein reichhaltiges Frühstück ging es am Sonntag in die nächsten Partien. Leider knüpfte die E1 an den Leistunden des Samstagnachmittags an und verlor drei ihrer vier Spiele. Dies ließ jedoch die Laune der Jungs und Mädels nicht verschlechtern, sodass sie ihre Turnierleistung und den gesamten Ausflug fröhlich feierten. Dieses Erlebnis bleibt den Kindern in guter und vermutlich langzeitiger Erinnerung.

Am kommenden Donnerstag ist der Saisonabschluss der E1 geplant, die es in dieser Konstellation in der nächste Saison nicht mehr geben wird. In die D1 rutschen: Lorenz Venz, Vinni Kühn, Sören Sundrum, Mats Völker, Till Heumer und Nils Dülmer. In der D2 bleiben Lasse Rühling, Clara Donnay, Lenni Rohling, Leo Pohlan und Theo Piepper zusammen.

Aber nicht nur die Spieler, sondern auch die Trainer gehen auseinander: Sarah Schultewolter und Thomas Rühling trennen sich nach sechs jähriger Trainerzusammenarbeit und auch Helmut Lyding, der die Mannschaft die Saison unterstütze, beendet seine Trainerlaufbahn.
 
Auch an dieser Stelle noch einmal einen ganz besonderen Dank an Thomas Rühling, der sowohl als Trainer als auch im Jugendvorstand aktiv war, nach 27-jähriger Vereinsarbeit seine aktive Zeit beim TuS beendet. Schnecke hat stets eine zuverlässige und vorbildliche Arbeit geleistet. Vielen Dank Thomas!
 
E1 in Holland2E1 in Holland