Nach dem guten Saisonstart mit dem 5:1 Erfolg in Haltern haben die A-Junioren eine Niederlage gegen Gahlen / Dorsten-Hardt und einen weiteren Derbysieg folgen lassen. Mit 6 Punkten aus drei Spielen steht das Team aktuell auf dem dritten Tabellenplatz.

 

Niederlage gegen Gahlen/Dorsten-Hardt

Am Samstag, 16.09., war mit der JSG Gahlen/Dorsten-Hardt der souveräne Tabellenführer der Liga in Velen zu Gast. Bereits im Vorbereitungsspiel Anfang August konnten sich die Velener ein Bild von der Stärke der JSG machen, als man 1:7 unterlag.

Dementsprechend defensiv gingen die Grün-Weißen das Spiel auch an. Der TuS überließ dem Gast den Spielaufbau und versuchte mit Kontern für Torgefahr zu sorgen. Dank großem Einsatzes konnten die Velener auf diese Art die Gahlener Spielfreude eindämmen und große Chancen verhindern, sich im Gegenzug aber auch kaum eigene Chancen erarbeiten. Nur einmal wurde es brandgefährlich im Gahlener Strafraum: Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld kam Kai Welsing auf einmal frei zum Abschluss, konnte den Ball allerdings nur an die Latte setzen.

Kurz nach der Halbzeit machten es dann die Gahlener besser: Nach einer Unachtsamkeit im Velener 16er gelang dem Gast die 1:0 Führung. Trotz des Rückstandes gaben die Velener ihre defensive Spielweise zunächst nicht auf und versuchten weiterhin über die schnellen Offensivspieler zum Ausgleich zu kommen. Das wäre auch beinah aufgegangen, als Tim Bargemann freistehend im Strafraum ein wenig zu hoch zielte. Mit dem Gahlener 2:0 in der 82. Minute war die Partie dann gelaufen. Dass die Velener das Spiel gegen den starken Gegner (3 Spiele, 3 Siege, 23:0 Tore) lange Zeit offen gestalten konnten und gar Chancen zur Führung bzw. zum Ausgleich besaßen darf durchaus als Achtungserfolg gewertet werden. Punkte gibt es dafür aber leider keine.

Zweiter Derbysieg der noch jungen Saison

Deutlich besser lief es dann am vergangenen Freitag beim zweiten Lokalderby in Ramsdorf. Nach dem 5:1 Erfolg im Pokal reiste der TuS als Favorit nach Ramsdorf und die Jungs wurden dieser Rolle auch von Beginn an gerecht. Mit frühem Pressing wollte man Ramsdorf die Grenzen aufzeigen und das Spiel in die richtige Richtung gelenken, was auch gut gelang. Nachdem die ersten Tormöglichkeiten noch erfolglos blieben, konnte Marcel Schulze das Durcheinander nach einer Ecke zur 1:0 Führung nutzen. Auch in der Folge blieb der TuS vorne gefährlich und hinten stabil, so dass das 2:0 nur eine Frage der Zeit war. Gedauert hat es dann aber doch bis zur 45. Minute: Einen Konter über die linke Seite konnte Tim Bargemann zum 2:0 vollenden.

In den zweiten 45 Minuten wollten die Velener das Spiel mehr kontrollieren, Ball und Gegner laufen lassen und spielerisch zu weiteren Chancen kommen. Dies gelang leider nicht wie gewünscht, dennoch ließ man eigentlich keine nennenswerten Tormöglichkeiten der Ramsdorfer mehr zu. Auf der Gegenseite verpassten es die Velener aber auch die zahlreichen Angriffe sauber auszuspielen und ließen einige gute Einschussmöglichkeiten leichtfertig liegen. So musste erst ein Fehler vom Ramsdorfer Torwarts her, um auf 3:0 zu stellen. Jan Efsing nutze den verunglückten Freistoß des Keepers aus.

Unter dem Strich steht ein verdienter Erfolg, der bei einer clevereren Spielweise auch höher hätte ausfallen können. Daran gilt es weiterhin zu arbeiten. Am besten ist man am kommenden Samstag, wenn der FC Marbeck ab 16:30 Uhr in Velen zu Gast ist, schon einen Schritt weiter.

 

A Tabelle