Am Freitag reiste unsere F5 zum Auswärtsspiel zum Stadtrivalen nach Ramsdorf.
Die Kicker von Trainerteam H. Höing und B. Tenkamp waren hoch motiviert, hatte man doch in den
letzten vier Woche, aufgrund der Osterpause, kein Spiel absolviert.
 
 
Um 17 Uhr begann die Partie gegen die Ramsdorfer F2. Auf dem Kunstrasen waren es vor allem
die Velener, die in Halbzeit eins mehr vom Spiel hatten. Viele Chancen blieben ungenutzt, der Torabschluss
wurde nicht immer gesucht oder man scheiterte am guten Schlussmann der Gastgeber.
Erst kurz vor der Halbzeitpause erzielten die Velener, in Person von Phil Borggreve, den
verdienten Führungstreffer.
 
philamball 
Zur Pause wechselte das Trainergespann frische Offensivkräfte ein. In der zweiten Hälfte
das gleiche Bild, die Velener waren tonangebend, wobei die Ramsdorfer des öfferten vor
dem Velener Tor auftauchten. Der Velener Keeper Matz Brüning erwischte einen Sahne Tag
und könnte alle Bälle der Ramsdorfer gekonnt abwehren. Die Abwehr und das Mittelfeld der
Velener, angeführt von Max Schultewolter, trieben den Ball immer wieder nach vorne.
Dadurch ergaben sich immer wieder gute Torchancen die auch zu weiteren Toren der Velener führten.
Levin Merkentrup konnte sich zweimal in die Torschützenliste eintragen und sorgte so auch für den
umjubelten 3:0 Endstand.
 
Levinamball
Im anschließenden Elfmeterschießen blieben die Velener kaltschnäuzig und verwandelten fast alle ihre Elfer.
Hier konnte sich der Velener Torwart erneut auszeichnen und wehrte einige der Ramsdorfer Schüsse in
bester Manuel Neuer Manier ab.
 
Elfmeter 
Am Ende ein gerechter Derbysieg für die Velener Truppe, welche sich an diesem Tag ausgezeichnet präsentierte.