Durch einen 1:3 Erfolg gegen DJK Adler Buldern wandern drei wichtige Punkte auf das Konto unserer Velenerinnen.

Die Anspannung war der Mannschaft von Trainer Jörg Walter vor Anpfiff der Begegnung sichtlich anzusehen. Mit lediglich einem Sieg wollte man, besser gesagt musste man, vor Abschluss der Hinrunde noch weitere Punkte einfahren, um aus der bisherigen Platzierung in der Abstiegszone herauszukommen. Die Velenerinnen starteten sehr stark und setzten die Mannschaft des DJK Adler Buldern mit harten und präzisen Aufschlägen von Beginn an unter Druck (2:8). Gestärkt durch eine frühe Führung ließ die Mannschaft des TuS dem Gegner keine Chance und gewann 14:25.

Im zweiten Satz hatte sich Buldern jedoch besser auf die Aufschläge vorbereitet und so war es bis zum Ende des Satzes ein Duell auf Augenhöhe (6:7, 18:19). Buldern hatte beim Stand von 24:22 alle Chancen, den Satz für sich zu entscheiden. Doch die Velenerinnen gaben sich nicht auf und glichen zum 24:24 aus. In weitere umkämpften Ballwechseln ging Buldern jedoch wieder in Führung und nutzte im Anschluss direkt den ersten Satzball zum Endstand von 26:24 aus. Die Velenerinnen wollten im folgenden dritten Satz wieder die Energie und den Druck aus dem ersten Satz abrufen. Von Beginn an dominierte wieder der TuS das Spielgeschehen (4:8) und ließ bis zum Ende des Satzes nichts anbrennen (13:22, 15:25). Diesen Schwung konnte das Team auch in Satz vier mitnehmen und gewann auch diesen Satz souverän mit 14:25.

Mit diesem 1:3 Erfolg wandern drei sehr wichtige Punkte auf das Velener Konto. Die Mannschaft blieb in der Hinrunde weit hinter den eigenen Erwartungen und muss nun in der Rückrunde auf Punktejagd gehen, um nicht am Ende der Saison gegen Abstieg spielen zu müssen. Am kommenden Wochenende beginnt mit der Begegnung gegen die SG Coesfeld (derzeit Platz 2) bereits die Rückrunde, bevor es in die Winterpause geht.

Für unsere Mannschaft waren erfolgreich: Ina Vierhaus, Sarah Scheper, Melanie und Theresa Schneermann, Tanja und Jana Reinisch, Judith Honerbom, Greta Wienen, Katrin und Leonie Kremer und Lena Averkamp.

 

 Spieltag 8 Ergebnis