Am gestrigen Spieltag konnte die erste Mannschaft des TuS Velen gegen die Mannschaft der DJK Adler Buldern einen wichtigen Sieg erzielen.

 

Vor Beginn der Partie war der Mannschaft aus Velen bereits klar, dass ein Sieg heute mehr als wichtig wäre, um der Abstiegszone zu entkommen. In Anbetracht der Ausgangssituation (Velen Platz 7, Buldern Platz 3) keine leichte Aufgabe, da die Gäste als klarer Favorit anreisten. Die Mannschaft des TuS zeigte aber von Beginn an viel Leidenschaft und Einsatz, sodass eine frühe Führung das Resultat war (7:1). Dann kam jedoch auch Buldern zum Zug und lange Zeit blieb das Spiel ausgeglichen (19:19). Die besseren Nerven zeigten dann aber in der Schlussphase von Satz eins unsere Mädels und entschieden diesen mit 25:21 für sich.

Auch im zweiten Satz fingen die Velenerinne wieder stark an (7:4), hatten dann aber mehr und mehr Probleme in der Annahme und Absprache, was Buldern für sich nutzte (14:18). Den zweiten Satz konnten sich die Gäste mit 16:25 sichern und glichen zum 1:1 aus.

Auch der dritte Satz blieb lange Zeit spannend (12:11), doch durch starke und variable Angriffe konnte sich der TuS absetzen (20:15) und den Satz mit 25:15 gewinnen. Ein Punkt war den Velenerinenn somit schonmal sicher. Doch auch die drei Punkte waren nun nicht mehr fern und so gingen die Velenerinnen entschlossen in den vierten Satz.

Auch in diesem Satz zeigten beide Mannschaften ein starkes Spiel. Der Platzierungsunterschied in der Tabelle war keineswegs ersichtlich und die anwesenden Zuschauer bekamen eine spannende Partie geboten (9:6, 11:9). In der Mitte des Satzes schien Velen nun in Richtung Sieg davonzuziehen und erspielte sich einen sehr guten Vorsprung (20:13). Doch Buldern gab sich nicht auf und machte das Spiel noch einmal spannend (20:18). Schließlich behielt der TuS nach dem Ende der Serie von Buldern jedoch die Nase vorn und entschied Satz 4 mit 25:18 für sich.

Die leidenschaftliche und kämpferische Leistung der Mädels wurde verdient mit einem 3:1 Sieg und drei sehr wichtigen Punkten belohnt. Damit rücken die Velenerinnen zunächst auf Platz 6 vor, müssen jedoch die Partie des heutigen Spieltags von SV Werth II (aktuell Platz 7) gegen SG Münster-Gievenbeck/Coesfeld (aktuell Platz 5) beobachten. Wichtig ist es vor allem, in den noch verbleibenden 3 Partien gegen DJK Eintracht Stadtlohn (aktuell Platz 8), TuB Bocholt (aktuell Platz 9) und SG Münster-Gievenbeck/Coesfeld Punkte zu holen, um den Klassenerhalt zu sichern. An diesem Spieltag waren für uns im Einsatz: Judith Honerbom, Pia Liestener, Julia Baumeister, Melanie und Theresa Schneermann, Sarah Scheper und Ina Vierhaus.

 

 Damen1 Spieltag13 Ergebnis