Gegen die Mannschaft der SG Coesfeld 06 verpasste die Mannschaft des TuS Velen knapp einen Punktgewinn.

Am vergangenen Sonntag traf die erste Damenmannschaft des TuS Velen in Reken auf die Mannschaft der SG Coesfeld. Um den Abstiegsrängen zu entsteigen, wollte die Mannschaft an diesem Spieltag Punkte sammeln. Leider machte die Mannschaft aus Coesfeld diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. In einer später umkämpften Partie verschliefen die Velenerinnen - wohl auch in Anbetracht des regen Treibens in der Halle mit insgesamt drei Volleyballpartien - den Beginn des ersten Satzes (16:9). Mit viel Ehrgeiz konnte man zwar noch Punkte ergattern, konnte aber die anfangs verlorenen Punkte nicht wieder aufholen (25:17).

Im zweiten Satz drehten die Velenerinnen auf und Coesfeld schien nun in vielen Situation noch nicht ganz wach zu sein. Früh gingen die Velenerinnen in Führung (2:8). Coesfeld konnte dem starken Angriffsspiel der Velenerinnen nahezu nichts entgegensetzen und musste sich deutlich mit 13:25 geschlagen geben.

Diesen Schwung wollte der TuS mit in den dritten Satz nehmen und zu Beginn sah es nach einem Spiel auf Augenhöhe aus (13:9). Danach schwächelte jedoch die Annahme und die Angriffe der SG Coesfeld kamen zunehmend durch den eigenen Block. Mit 25:14 ging Coesfeld nun insgesamt mit 2:1 in Führung.

Die Hoffnung der Velenerinnen lag nun auf den vierten Satz, den sie genauso wie Satz 2 für sich entscheiden wollten. Anfangs schien auch alles wie in Satz 2 zu laufen: eine frühe Führung (4:7) gab den Velenerinnen Mut. Die Partie wurde gegen Mitte des Satzes immer umkämpfter. Beide Teams mobilisierten die letzten Reserven und fighteten um jeden Ball (13:13). Coesfeld erhöhte dann aber den Druck und setzte die Annahme des TuS mehr und mehr unter Druck. Das Satzende war denkbar spannend (21:20). Die SG Coesfeld behielt jedoch die Nase vorn und gewann auch Satz vier (25:21).

Denkbar knapp entging dem TuS damit ein wichtiger Punkt, der in Anbetracht des Spielverlaufs auch durchaus verdient gewesen wäre. So verbleibt die Mannschaft auf dem 7. Tabellenplatz und damit einem Relegationsplatz. In den kommenden Partien gilt wieder volle Konzentration auf das Punktesammeln. Für den TuS waren im Einsatz: Julia Baumeister, Judith Honerbom, Pia Liestener, Melanie Schneermann, Leonie Kremer, Sarah Scheper, Franzi Wilger und Lena Averkamp.

 

 Damen1 Spieltag12 Ergebnis