Gegen den VfL Ahaus II gewann die zweite Mannschaft mit 1:3.

 

Die Velenerinnen gingen als klarer Favorit in die Partie gegen den Tabellenvorletzten aus Ahaus. Dementsprechend experimentierte Trainerin Rita Gravermann auch etwas mit ihrer Mannschaft und wurde schnell von den Ahauserinnen überrascht. Der Vorletzte der Staffel erwies sich an diesem Nachmittag als alles andere als ein Abstiegskandidat. Viel Druck brachte die Velenerinnen in Bedrängnis und eigene Fehler in der Annnahme führten zu einem schwachen Angriffsspiel. Mit 25:21 ging der Satz verdient an den VfL.

Für den zweiten Satz spornte Trainerin Gravermann die Mannschaft richtig an, doch weiterhin blieben die Angriffe der Velenerinnen zu harmlos. Zudem zeigte Ahaus eine bärenstarke Annahme, die sich durch fast nichts aus der Ruhe bringen ließ. Kurz vor Satzende blieb die Partie äußerst spannend (22:22). Den Satzball beim Stand vom 22:24 vergaben die Velenerinnen durch einen Aufschlagfehler und dann glich Ahaus zudem noch zum 24:24 aus. Doch die Mannschaft bewies Nervenstärke und setzte sich in der Verlängerung erfolgreich mit 24:26 durch.

Auch der dritte Satz war äußerst spannend und beide Teams schenkten sich nichts. Durch eine sehr gute Aufschlagserie von Lena Averkamp und Fehler im Angriffsspiel von Ahaus konnte sich der TuS dann gegen Ende des Satzes absetzen (18:23) und gewann schließlich mit 18:25. Nun wollten die Velenerinnen im vierten Satz das Spiel zu ihren Gunsten beenden. Doch Ahaus kämpfte um jeden Ball und ging zunächst in Führung (8:4). Bis zur Satzmitte war das Spiel sehr ausgeglichen (16:17). Gegen Satzenende bewies dann aber der TuS wieder einmal die besseren Nerven und gewann mit 20:25 auch Satz 4 und somit insgesamt 1:3.

Somit wandern weitere drei Zähler auf das Punktekonto der zweiten Mannschaft, die sich nun zwischenzeitlich auf dem zweiten Tabellenplatz befindet. Die kämpferische Leistung gegen einen starken Gegner wurde am heutigen Nachmittag mit verdienten drei Punkten belohnt und nun kann man sich bereits auf die kommende Partie gegen die Mannschaft des TV Gescher vorbereiten. Für den TuS waren heute im Einsatz: Leonie und Katrin Kremer, Theresa Schneermann, Nele Gottschlich, Isabell Schwers, Lina Klöpper, Lena Averkamp und Tanja Reinisch.

 

 Damen2 Spieltag11 Ergebnis